Mit Fortnite im Gepäck gegen Steam: Der EPIC Game Store ist geöffnet

author image by Pschirki | PC | 0 Comments | 08 Dez 2018

Seit gestern kann man auf der Webseite von Epicgames nicht nur Fortnite beziehen, sondern auch viele Spiele anderer Anbieter. Wie es scheint, möchte Epic Games damit dem Platzhirschen Steam Konkurrenz machen.  Das Angebot ist naturgemäß noch ein wenig übersichtlich, bietet aber schon den Blick auf angekündigte Spiele-Attraktionen.

Um den Kundenfang zu erleichtern, erhält der Kunde ab 14. Dezember das Spiel Subnautica umsonst, zwei Wochen später gibt es dann Super Meat Boy im freien Download.  Zumindest wird das Versprechen eines Free Games alle zwei Wochen viele Spieler in den Shop locken, ob man damit aber auf Dauer Steam ausstechen kann, bleibt fraglich.

Wir werden die Entwicklung des Shops weiter verfolgen und hier berichten.

Update: Und schon massig Gegenwind

Vielleicht hätten die Jungs vom Epic Store selbigen noch etwas feintunen sollen vor der Veröffentlichung. So wie sich der Shop derzeit darstellt, verärgert man potentielle Kunden eher als dass man sie anzieht.

Kritikpunkt 1: 

Ein Rücknahmesystem ohne Nachfragen bei digital gekauften Inhalten war versprochen worden, zumindest für 2 Rückgaben innerhalb von 2 Wochen. Nun klagen aber einige Nutzer schon, sie seien nach ihrer IP, dem Datum der Kontoerstellung usw. gefragt worden. Dass da Unmut aufkommt, ist ja wohl klar.

Kritikpunkt 2: 

Im Vergleich zu den Mitbewerbern Humble Bundle, GOG und Steam fehlen dem Epic Games Launcher noch viele Features wie Cloud Saves, Family Sharing, Achievements, Wunschlisten u.v.m.

Kritikpunkt 3:

Es gibt weder ein Community Forum noch ein Nachrichten-System im Shop, über das sich Spieler miteinander austauschen können.

Wie man  sieht liegt da noch Einiges im Argen. Wir werden das beobachten und schauen ob es besser wird.