Epic gibt Crossplay – Roadmap für 2019 bekannt

Die Entwickler der Unreal Engine 4 und Publisher des Welterfolgs Fortnite haben auf ihrer Webseite ihre Roadmap  zum Thema Crossplay bekannt gegeben.  Da kommt was auf die Spieler zu!

2019 will Epic ein großes Angebot an Cross-Plattform Diensten starten. Diese Dienste sollen kostenlos für alle Entwickler, offen für alle Engines, alle Plattformen und alle Stores sein.

Der Service soll mit einem C SDK beginnen, das die Epic Online Dienste mit der Unreal  Engine und Unity Integration verknüpft. Diese soll zunächst mit einigen Basis-Funktionen aufwarten, später dann weiter ausgebaut werden.

Im Einzelnen:

Cross-Plattform-Login, Freundesliste, Profildienste, Rechteverwaltung

Im 2. bis 3. Quartal 2019 sollen die Funktionen zur Erkennung anwesender Spieler in multiplen Sitzungen und Geräten, Freundschaftserkennung und Rechteverwaltung kostenloser und bezahlter Titel ausgerollt werden. Dies wird auf allen gängigen Systemen geschehen  (PC,Mac, iOS, Android, XBOX, Switch, Playstation) und dabei alle Möglichkeiten der einzelnen Titel per Plattform ausschöpfen.

PC/Mac Overlay API

Anvisiert für das dritte Quartal 2019 kommt eine API, die die das User-Interface für Login, Freunde und andere Features in einem Spiele- und Engine-freundlichen Art bereitstellt.

Cross-Plattform-Sprachdienste

Ebenfalls im 3. Ouartal 2019 wird Epic einen neuen Ingame-Sprach- und Kommunikationsdienst bereitstellen, und zwar für alle Plattformen, Engines und Stores, und auch das kostenlos.

Cross-Plattform Parties und Matchmaking ( 3.-4.Quartal 2019)

Cross-Plattform Datenspeicherung und Cloud-Saving (kommt im 2.Quartal 2019)

Cross-Plattform Achievements und Trophäen (im 3.Quartal 2019)

Das sollen nur die ersten Schritte sein. Darüber hinaus wird noch an Lösungen für usergenerierte Inhalte, erweiterten sozialen Features, anti-cheating usw. gearbeitet.

Das Ganze wird hauptächlich über die Amazon Web-Dienste bereitgestellt, die ein Garant für hohe Verlässlichkeit auf der ganzen Welt sind.

Damit will Epic also Spieler und Entwickler aller Länder und Plattformen miteinander verbinden. Das kann ja spannend werden. Wir werden das beobachten…

Den Originaltext gibt es hier zu lesen.