Aus die Maus? Warum die Maussteuerung an Konsolen nicht (ganz) das Ende der Welt ist.

Ich habe einen Trackball. Einen ziemlich teuren sogar, den MX Ergo von Logitech. Das ist zum Einen so, weil ich meinen PC, genau wie meine Konsolen am Fernseher angeschlossen habe, der damit quasi zu einem 55″ Monitor aufgewertet wird ūüôā Weil im Fernsehen l√§uft ja nur …aber lassen wir das. Der zweite Kaufgrund war der, dass der Trackball einen Ger√§teumschalter hat, man damit also¬† on-the Fly zwischen PC und Konsole umschalten kann.¬† Feine Sache das. Ich sitz dann halt so auf dem Sofa und steuere meinen PC so drahtlos vor mich hin. Au√üer zum spielen. Da nehm ich der Einfachheit halber dann doch lieber einen Controller. Hab ich mir halt so angew√∂hnt. Dazu sp√§ter mehr.

Im Moment diskutieren ja viele Spieler dar√ľber, ob Maus/Tastatursteuerung f√ľr Konsolen nun das achte Weltwunder oder Blasphemie ist. Dazwischen scheint es gerade komischerweise keine Meinung zu geben.

Auf reddit.com, der selbsternannten Hauptseite des Internets, sollte man im XBOX One Forum gef√§lligst zu dem Thema am Besten keine Frage stellen. Damit kann man √ľberhaupt kein Karma (die g√§ngige Reddit-W√§hrung)¬† ernten, teilweise wird man dort beschimpft oder erh√§lt den √ľberaus sinnvollen Ratschlag, man m√∂ge sich doch bitte einen PC zulegen. Also es dauert ein wenig, bis man zwischen den ganzen dummen Kommentaren auch mal eine ernsthafte Antwort findet.

Das liegt zum Gro√üteil nat√ľrlich auch daran, dass dort kaum jemand Google oder Bing zu kennen scheint und gef√ľhlt alle halbe Stunde jemand fragt, welche Spiele jetzt die Maussteuerung unterst√ľtzen. Oder warum die Maus im Hauptmen√ľ der XBOX One nicht funktioniert. Oder ob man spezielles Equipment daf√ľr ben√∂tige, es habe da ja eine Ank√ľndigung seitens Microsoft gegeben, dass man mit Razor zusammenarbeiten wolle.

Anders sieht es da im War Thunder Forum aus. Dort schien man seitens der XBOX-One-Spieler dringend auf die neue Art der Spielsteuerung zu warten. Ist halt schwierig, mit Controller gegen PC-Spieler anzutreten. Hab ich auch so festgestellt, mit eingeschaltetem Crossplay hat man da in der Luft keine Schnitte, zu Lande und auf dem Wasser geht es so einigermaßen bis schlecht.

Und bei Fortnite scheint es nicht anders zu sein. Wie ich erst vor Kurzem zu Lesen bekam, ist man sich da auch noch nicht ganz einig, was nun besser ist, sicher scheint jedoch, dass je nach Steuerungsart eine Partei immer das Nachsehen hat.

Daher sind, zumindest auf der XBOX One, die Spielentwickler gefragt. Denn Microsoft war so schlau, den Dev’s den schwarzen Peter zu √ľberlassen. Die d√ľrfen n√§mlich selbst entscheiden ob Maus oder nicht Maus, somit bleibt es auch deren Aufgabe, das Ungleichgewicht beim Matchmaking, das durch unterschiedliche Steuerungsarten entsteht, geradezubiegen. Also m√ľssen die Lobbies sch√∂n aufgeteilt werden nach Controller und Maus- / Tastatursteuerung, damit die Chancengleichheit der Gamer gewahrt bleibt. Denn das ist es ja, was die meisten Spieler, die der Maus an der XBOX One unkritisch gegen√ľberstehen, gewollt haben.

Ich sehe aber auch Microsoft da in der Pflicht, was die technische Umsetzung angeht. Derzeit beschr√§nken sich die Einstellungsm√∂glichkeiten f√ľr eine angeschlossene Maus darauf, die Zeigergeschwindigkeit zu √§ndern und die Maustasten zu vertauschen. Und das auch noch ohne die M√∂glichkeit, den Effekt der √Ąnderung gleich √ľberpr√ľfen zu k√∂nnen, denn das, so liest man auf der Einstellungsseite, w√ľrde man dann sp√§ter im Spiel merken. Es wird auch nicht angezeigt, ob ein Zeigeger√§t angeschlossen ist, so muss also der interessierte Spieler erst einmal die 45 GB f√ľr Warframe installieren, um zu checken, ob die angeschlossene Maus funktioniert. Ganz grosses Kino, finde ich.

Zu den Problemen mit dem Lag in einigen Spielen gibt es bisher auch nur die Lösung, die Pollingrate der Maus, falls möglich, am PC einzustellen, damit das Spielen an der XBOX One ohne Zeitverlust funktioniert. Da muss auch noch nachgebessert werden.

Trotzdem bin ich bei den meisten Shootern oder 3rd-Person-RPG’s usw. wie Eingangs erw√§hnt¬† lieber mit dem Controller unterwegs, weil der f√ľr mich einfacher zu bedienen ist (ich muss halt nicht immer 3 mal gucken, ob ich grad den Finger auf der richtigen Taste habe).

Wie dem auch sei, ich bin der Meinung, dass die M√∂glichkeit,¬† Maus und Tastatur in daf√ľr zugeschnittenen Apps und Spielen auf der XBOX One nutzen zu k√∂nnen eine feine Sache und bei Weitem nicht das Ende der Welt ist, ist. Bei den Sims 4 auf der Konsole wird das das Spielerlebnis mit Sicherheit verbessern, genau so wie bei War Thunder, um nur zwei Beispiele zu nennen. Und Microsoft wird so unter dem PlayAnywhere-Banner auch Spiele ver√∂ffentlichen k√∂nnen, die nicht explizit f√ľr Controller-Steuerung ausgelegt sind. Ist f√ľr mich ein Schritt in die richtige Richtung.